Advent, Advent, 21. Türchen

advent21

Das Geheimnis des Perspektivwechsels

Dies ist ein Blog über Selbstmotivation und Lebensfreude. Ab und an, wenn wieder etwas Schreckliches passiert ist, wie vorgestern auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz, also für mich als Berlinerin in der Nachbarschaft, stelle ich mir dann die Frage: sage ich dazu was? Gehört das hierher? Irgendwie „ja“ und „nein“. „Nein“, denn dies ist kein politischer Blog. Und „ja“, weil Terror und Politik uns emotional beeinflussen – und hier geht es zumeist um Emotionen. Eine amerikanische Freundin schrieb mir, dass sie nach der Wahl von Trump wie gelähmt war. Und da können Selbstmanagementtipps greifen – wie zum Beispiel die Geschichte mit den versprengten Soldaten, die ich nach der Wahl von Trump hervorgeholt habe. Und Ereignisse, wie der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt können uns wachrütteln und uns daran erinnern, wie verhältnismäßig unwichtig und nichtig viele Dinge sind, über die wir uns ärgern oder aufregen.

Für mehr Geduld, Gelassenheit, Liebe und Respekt

Ich würde mir wünschen, dass ich mit meinen Botschaften und Tipps auch Menschen erreichen könnte, die mit Gewalt versuchen, ihrer Weltsicht Gehör zu verschaffen und sie zu verbreiten. Allerdings leben wir in so unterschiedlichen Welten, dass das höchst unwahrscheinlich ist. Dennoch und jetzt erst Recht möchte ich meine Botschaft von mehr Geduld und Gelassenheit und Liebe und Respekt füreinander verbreiten – für alle, denen sie hilft.

Von daher gibt es heute hier noch einen Tipp, um dich zu unterstützen, dich nicht so leicht aus der Ruhe oder auf die Palme bringen zu lassen.

Unterschiedlich emotionale Perspektiven

Jeder Mensch besitzt die Fähigkeit, Situationen aus der eigenen Perspektive wahrzunehmen, das heißt assoziiert zu erleben oder von außen, also dissoziiert zu betrachten. Dabei ist die assoziierte Wahrnehmung diejenige, die mit mehr Emotionen einhergeht. Ich bin voll im Hier und Jetzt, habe keinerlei Abstand zum Geschehen und erlebe sowohl Freude als auch Ärger oder Frust unmittelbar. Bin ich dissoziiert, sehe ich quasi mir selbst und den anderen Beteiligten zu. Dadurch gewinne ich auch emotional Abstand, was günstig ist, um mich weniger zu ärgern, ungünstig, wenn ich mich auch gern mal so richtig freuen würde. Wie so oft im Leben, hat beides seine Licht- und seine Schattenseiten.

Der Blick von außen

Wenn du dich in einer Situation befindest, in der du befürchtest, dass du gereizt, verärgert oder gestresst reagieren könntest, dann lohnt es sich, in die Sicht von außen zu wechseln. Gestern habe ich dir „Freund oder Coach“ als Strategie vorgestellt, wie du mit herausfordernden Zeitgenossen, falls du solchen an den Feiertagen begegnest, gelassener umgehen kannst.

Heute stelle ich dir eine andere, sehr wirkungsvolle Strategie vor, um Abstand zu gewinnen und einen besseren Überblick über die gesamte Situation zu bekommen. Oft sieht die Welt schon ganz anders aus, wenn ich nur meinen Blickwinkel etwas verändere.

Der Helikopterblick

hubschrauber

  1. Starte damit, dass du dich an eine vergangene Situation mit einer herausfordernden Person, der du auch in diesem Jahr an Weihnachten wieder begegnen wirst, vorstellst.
  2. Stell dir vor, du betrachtest euch beide von außen.
  3. Steig dann in deiner Vorstellung in einen kleinen Helikopter (passend zu Weihnachten kannst du dir natürlich auch einfach Engelsflügel wachsen lassen 😉 ) und schweb nach oben. Verschaff dir einen Überblick, spür den Unterschied und genieße die Distanz.
  4. Stell dir vor, wie du dieses Jahr an Weihnachten diesem Menschen begegnest, im Geist nach oben schwebst und wie dich das entspannt.
  5. Anker dir den Helikopterblick. (Falls du nicht mehr weißt, wie das geht, findest du hier die Audio-Anleitung.

Also: Viel Spaß beim Entschweben, wenn es mal wieder nervig wird. Du kannst den Helikopterblick natürlich auch nutzen, um ganz kurz dem Trubel zu entschweben, wenn es dir zu viel wird.

 Die Autorin: Ingrid Huttary, Aufbruchs- und Dranbleibcoach ingrid-rund

  • Dieser Tipp reicht bei deiner Familie und deinen Herausforderungen nicht aus?

Melde dich bei mir und hol dir Unterstützung.
Wir kriegen das hin – versprochen!

mehr Information zum Weihnachtsspecial

Melde dich hier an, um entspannt über die Feiertage zu kommen.

Live in Berlin oder via Skype.

follow: facebooklinkedin

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.