Wünsche und Sehnsüchte – Weißt du, was dir gut tut?

  Wünsche und Sehnsüchte - Frau mit drei Gedankenwolken

Wünsche und Sehnsüchte – Weißt du, was dir gut tut?

Letzte Woche habe ich hier darüber geschrieben, dass es sehr wohltuend ist, den Fokus öfter mal auf das zu richten, was du bereits erreicht hast. Auf all die Dinge, Ereignisse, Fähigkeiten und Beziehungen zu schauen, die dich bereits bereichern und dir gut tun. Diese Woche widme ich mich den Wünschen und Sehnsüchten.

Was wünschst du dir?

Heute „flatterte“ mir eine Email in mein Postfach, in der es ums Wünschen geht. Was wünschst du dir? Und angenommen, das, was du dir wünschst, würde tatsächlich eintreten: Wärst du dann wirklich so viel glücklicher, wie du denkst?

Das erhoffte Glück

Ein Beispiel für einen typischen Wunsch, der viel seltener, als die meisten denken, das erhoffte Glück bringt, ist der Lottogewinn. Auch das habe ich letzte Woche hier schon erwähnt. Ein anderes Beispiel für die Umsetzung eines Traums und die damit verbundenen Folgekosten, bestaune ich in meinem näheren Umfeld.

Das Traumauto mit Folgen

Hans und Irene wohnen auf dem Land. Er hat vor dem Eintritt in die Rente bei einem großen Autobauer gearbeitet und bekommt nach wie vor satte Rabatte auf Jahreswagen, die er nach einer Weile ohne nennenswerte Verluste wieder verkaufen kann. Um dann den nächsten Jahreswagen zu kaufen usw. Hans liebt und hegt und pflegt sein Auto.

Irene ist kürzlich in den Vorruhestand gegangen und seither ist das Budget der beiden eingeschränkt. Deswegen hat sie kein eigenes Auto mehr. Hans lässt sie nicht mit seinem Auto fahren, weil sie einmal mit einem der Vorgängermodelle einen Unfall verursacht hat und damit das ganze Modell des sich immer wieder refinanzierenden Autos gesprengt hat.

Der Effekt dieses Modells ist der, dass Irene sich überallhin von Hans fahren lassen muss. Der Preis den die beiden dafür zahlen, dass Hans sein Traumauto fährt und sie damit nicht fahren lässt, ist der, dass Irene von Hans abhängig ist und Hans viel Zeit damit verbringt, irgendwo zu warten. Ich stehe den beiden nicht nah genug, um zu hinterfragen, ob das Glück, das Hans beim Fahren und Polieren des Autos empfindet, den Preis der Unabhängigkeit wert ist.

Was versprichst du dir von der Umsetzung des Wunsches?

So viel zu umgesetzten Wünschen. Ich finde deshalb, es lohnt sich ganz unbedingt, sich zu überlegen: Was wünschst du dir? Und was versprichst du dir von der Umsetzung des Wunsches? Angenommen du wünschst dir ein schönes großes Haus auf dem Land. Wie stellst du dir das Leben dann vor? Was soll da sein? Wer soll da sein? Wie sieht es dort aus? Und ganz unbedingt: Welchen Preis zahlst du dafür? Und bist du bereit, diesen Preis zu bezahlen?

Wünsche und Sehnsüchte abklopfen

Ich habe hier auf diesem Blog während der Laufzeit des NLP-Online-Kongresses das 100 Sekunden Video zur Walt-Disney-Strategie gepostet. Ich finde, dass die Walt-Disney-Strategie sich nicht nur zur Ausgestaltung von Träumen eignet, sondern eben auch ganz hervorragend, um Wünsche und Sehnsüchte abzuklopfen. In Schritt eins – dem Träumer – kannst du dir deinen Wunsch ausmalen. In Schritt zwei – dem Realisten – überlegst du dir, wie du hinkommst und in Schritt drei – dem wohlwollenden Kritiker – bewegst du all die Nebenwirkungen deiner Wunscherfüllung.

Unerwünschte Nebenwirkungen transformieren

Wenn du dann immer noch Lust hast auf die Verwirklichung deines Wunsches, kannst du mit den Nebenwirkungen dann – am besten mit jeder einzelnen nacheinander – wieder in den Träumer gehen. Entwickle alle möglichen Ideen, gern auch verrückte, um unerwünschte Nebenwirkungen zu transformieren, überleg dir im Planer, welche davon du wie umsetzen möchtest und schau dann vom wohlwollenden Kritiker aus, was du womöglich vergessen oder übersehen hast.

Das Haus auf dem Land

Angenommen du träumst von einem Haus auf dem Land. Dann mal dir im Träumer aus, wie es sein soll. Entwickle im Planer einen Weg dahin und lass im Kritiker alle damit einhergehenden Veränderungen Revue passieren: die mögliche Einsamkeit, die Herausforderung, den Kontakt zu alten Freunden zu halten, dass das Einkaufen umständlicher wird, dass es weniger und vielleicht auch weniger attraktive Restaurants, Kinos, Kneipen, Theater etc. gibt und, und und.

Wenn du dann trotzdem noch Lust hast auf das Haus auf dem Land, dann nutze den Prozess, um Strategien für die Nebenwirkungen zu entwickeln. Damit reduzierst du deutlich das Risiko, dass dein Traum sich zu einem unerwarteten Albtraum entwickelt.

Mein bestes Jahr

In der kommenden Woche nehme ich an dieser Stelle an der Blogparade von „Mein bestes Jahr“ teil und stelle dir das wunderschöne Life & Work-Book von Nicole Franken und Susanne Pilokat-Tangen zum Thema „Erfüllter und erfolgreicher leben – Mein bestes Jahr 2018“ vor.

 Die Autorin: Ingrid Huttary, Coach für Selbstwirksamkeit und Lebensfreudeingrid-rund
  • Du möchtest gern deine Träume leben und weißt nur nicht, wie?

Melde dich bei mir und hol dir ein unterstützendes Coaching.

Live in Berlin oder via Skype.

Mehr erfahren über Coaching mit Ingrid.

follow: facebooklinkedinxing

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.