Speedcoaching gegen schlechtes Gewissen

Befrei dich vom Energieräuber schlechtes Gewissen

Frau zu das schlechte Gewissen-quer

100 Speedcoachings für starke und aktive Frauen

mit Ingrid Huttary

Werde dein schlechtes Gewissen los in nur 30 Minuten!

Immer wieder erlebe ich in meinen Seminaren und Coachings leistungsstarke Frauen, die ihr schlechtes Gewissen plagt. Und es ist immer wieder toll, mitanzusehen, wie viel entspannter und gelöster sie sind, wenn wir das schlechte Gewissen gemeinsam aufgelöst haben.

Das schlechte Gewissen zeigt die Diskrepanz auf zwischen dem Anspruch, den wir an uns haben und dem, was wir tatsächlich schaffen, zwischen Sollen und Sein. Dahinter steckt oft ein Teil in uns, der uns antreibt: Du solltest anders sein! Du solltest besser sein!

Kennst du solche Gedanken:

  • Das müsste ich doch irgendwie besser hinbekommen.
  • Das darf ich nicht.
  • Andere schaffen es doch auch.
  • Ich bin eine schlechte Mutter.

Und dann raubt dir dein schlechtes Gewissen deine Kraft, manchmal sogar deinen Schlaf. Oft ist uns rational sogar klar, dass niemand perfekt ist. Die anderen nicht und wir auch nicht. Und trotzdem quälen wir uns selbst mit mehr oder minder stark ausgeprägten Schuldgefühlen. Damit, dass wir es besser hinbekommen müssten. Dass wir uns mehr anstrengen müssten. Oder, wenn wir uns dann mal was gönnen, dass uns das nicht zusteht.

Wenn dir solche Gedanken bekannt vorkommen, dann ist jetzt der perfekte Moment für Veränderung!

Weil das schlechte Gewissen so ein häufiges Thema in meinen Seminaren ist, habe ich beschlossen, dass ich die Aufbruchsstimmung im Mai nutze für ein ganz besonderes Angebot.

Bei Buchung bis zum 31. Mai zum Supersonderpreis von nur 25,- € kannst du bei mir dein schlechtes Gewissen für eine konkrete Situation loswerden. Der gebuchte Termin muss noch im Juni liegen.

Jetzt Termin buchen.

Für eine konkrete Situation das schlechte Gewissen auflösen

Ich habe mir selbst die Challenge gesetzt, 100 Frauen zu helfen, ihr schlechtes Gewissen loszuwerden. Dafür biete ich 100 Speedcoachings an, um für eine konkrete Situation das schlechte Gewissen aufzulösen. Um ohne schlechtes Gewissen wieder mehr Energie und Lebensfreude zu erfahren. Und auf Dauer mehr Freiheit und Selbstbestimmung!

Ich helfe dir, auch jenseits des bewussten Verstandes Zugang zu bekommen, zu dem, was dein schlechtes Gewissen auslöst. Und gemeinsam lösen wir es dann auf. Im Einklang mit deinen Werten. So dass du ohne schlechtes Gewissen dein Leben mehr genießen kannst.

Speedcoaching online

Wenn du es nicht probierst, kannst du es nicht erleben. Du hast nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen!

Die Coachings finden online via zoom statt. Du buchst deinen Termin und bekommst im Anschluss von mir eine Terminbestätigung mit einem Link auf unser zoom-Meeting und die Rechnung. Zoom ist ein kostenloses kleines Programm, das uns erlaubt, uns gegenseitig zu sehen und unsere Sitzung aufzuzeichnen. Wenn du zoom auf deinem Computer, Handy oder Tablet noch nicht installiert hast, startet der Installationsprozess mit dem Klick auf den Link automatisch. Es ist kinderleicht und mit wenigen Klicks bist du startbereit für dein befreiteres Leben.

Sag jetzt ja zu dir selbst und melde dich zum befreienden Coaching an. Bis zum 30. Juni noch zum Supersonderpreis von 25,- €. Bitte buch dir einen zeitnahen Termin bis allerspätestens 3. Juli.
Ja, ich möchte mein schlechtes Gewissen loswerden.

Jetzt Termin buchen.

Feedback zum Speedcoaching gegen das schlechte Gewissen:

Kathinka Forstmann:
Das Speedcoaching hat mir sehr geholfen, die komplexe Situation zu komprimieren und dadurch klarer zu werden. Und dann auch klar zu kriegen, wo im Körper das Schuldgefühl sitzt und über eine Zustandsveränderung zu merken, wie das Gefühl sich sehr schnell verändert.

Ulrike:
Du hast mich an Ressourcen herangeführt, die ich in mir habe, aber nicht nutze. Die hast du so aktiviert, dass ich das körperlich extrem gespürt habe und du hast sie auch noch kombiniert. Das war ein Riesenpaket an Ressourcen, in dem ich mich so kraftvoll gefühlt habe, dass ich mein schlechtes Gewissen überspringen konnte, um das Gespräch, das vor mir liegt ohne schlechtes Gewissen führen zu können.

Claudia:
Ich merke, dass das schlechte Gewissen, das ich an einem Punkt entdeckt habe, ein Grundverhalten von mir ist. Und dass sich das in meinem gesamten Leben verbreitet. Und mit den drei Begriffen, die wir erarbeitet haben, fühlt es sich total gut an, sodass das schlechte Gewissen verschwindet.

Das hilft mir sehr. Es geht ums Tun! Das sind kleine Anker, die mich durchs Tun weiterbringen.

Sabine:
„Wow, jetzt verändert sich gerade die Situation, die ich eben als so schuldhaft und schamig empfunden habe, komplett!
Und ich wachse und bin plötzlich nicht mehr im Opferland, sondern ich bin jetzt auf Augenhöhe und in der Lage, aktiv zu handeln bzw. für mich einzustehen.“

 

Christina aus Wien:
Es war ganz spannend, in den guten Zustand zu kommen und zu sehen, wie schnell das funktionieren kann, dass man einfach aus dem schlechten Gewissen rauskommen kann. Und dass es sehr leicht gehen kann. Und dass man statt dem beengenden Gefühl sehr schnell ein gutes leichtes angenehmes Gefühl bekommen kann.

 

Maria aus Münster:
Ich war und bin sehr überrascht, wie schnell man in Kontakt kommt nur über diesen Bildschirm. Ich fand es sehr einfach. Der Einstieg war ganz locker und doch direkt zum Thema kommend und hat mir gut gefallen. Ich habe durch unser Gespräch jetzt ein paar interessante Anregungen gekriegt, wie ich mit meinem schlechten Gewissen besser umgehen kann. Und hoffe einfach, dass ich das im Alltag umsetzen kann.  

Sabine aus Kaiserslautern:
Ich habe mich nach einigem Überlegen spontan zum Speedcoaching angemeldet. Ich dachte noch: Ob das wirklich was bringt. Aber ich wurde wirklich eines Besseren belehrt. Es tat sehr sehr gut und zeigte mir, wie schnell man seine Stimmung und Gefühlslage verändern kann. Man lebt oft in negativen Gefühlen und dies zu ändern, ist ein super Weg, um sich besser zu fühlen.

Julia aus Wien schreibt:
Liebe Ingrid,
danke für die schnelle, einfache Hilfestellung. Durch Dein Nachfragen und vor allem das Wiederholen und Zusammenfassen meines Themas konnten wir gemeinsam schnell zum wesentlichen Punkt kommen. Die Methode funktioniert schnell und ohne viel Drama:-) Durch das Ersetzen des alten Gefühls (schlechtes Gewissen) durch das Neue (Vertrauen), dieses Neue dann auch körperlich zu erfahren /spüren und vor allem, es körperlich zu verankern gibt mir die Möglichkeit schnell und leicht und sicher ins Vertrauen zu kommen. Und zwar nicht nur in der konkret besprochenen Situation sondern auch in anderen Situationen, in denen ich mir mehr Vertrauen (in mich) wünsche. Dank des Körperankers kann ich mich am neuen Gefühl sogar „festhalten“, was ich vorher eher nur mit alten negativen Gefühlen gemacht habe, das gibt mir Sicherheit und noch mehr Vertrauen.
Vielen Dank:-)

Alexandra aus Stuttgart:
Herzlichen Dank an Ingrid für das gute Gespräch sowie den wertvollen Trick, wie das schlechte Gewissen „weggezaubert“ werden kann. Die Anwendung war sehr einfach und erzielte große Wirkung bei mir. Nun fühle ich mich „befreiter“ und kann nach dem „Speed-Coaching“ entspannter mit alltäglichen Stresssituationen umgehen.

Astrid aus Zürich schreibt:
Das Glücksgefühl, in welches ich mich hineinversetzen sollte, hat mir gerade tatsächlich einen richtigen Emotionsschub beschert. Ein schönes Gefühl, das ich morgen umgehend heraufbeschwören werde, sobald ich das Büro betreten bzw. verlasse werde. Ich freue mich, wenn dadurch mein unbegründetes betretenes Gefühl durch positive Vibrations abgelöst wird.

Ingeborg sagte mir im Anschluss:
Die Haupterleichterung kam, als du gesagt hast, ich soll mir vorstellen, dass ich die Erlaubnis hätte, so zu sein. Das war wie der Schalter, der mein Erleben geändert hat. Ich bedanke mich sehr, sehr herzlich bei dir. Das hilft mir jetzt wieder weiter.

Elke
L-Key.de
DJane, Sängerin & Stimmungsbeflüglerin:
Als begeisterte Newsletter-Leserin von Ingrid, war ich gespannt auf das Coaching zum Thema „Schlechtes Gewissen“ und habe mich spontan angemeldet. Als sensibles weibliches Wesen macht man sich ja entweder selbst ein schlechtes Gewissen oder es wird einem eingeredet (nein, kein Angriff auf die Männerwelt, Frauen machen das auch, vor allem wenn sie Mütter sind 😉

Im Gespräch kam Ingrid auch schnell zum Punkt und ich ratzfatz in den Kontakt mit den entsprechenden inneren Anteilen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich tatsächlich so schnell Antworten von den Beteiligten bekomme. Ein tolles Tool – vielen Dank, dass ich es so in Aktion erleben konnte!

Was ich noch gut finde, ist, dass Ingrid ganz klar sagt, wobei sie helfen kann und wobei nicht. Ehrlich und vertrauensvoll. Das Gespräch war sowieso wie mit jemandem, den man schon kennt: humorvoll und kein bisschen fremdelnd. Falls ich irgendwann mal eine härtere Nuss zu knacken habe, melde ich mich gerne.

Bis dahin, herzlichen Dank und viele Grüße aus dem Münsterland.

Meike aus Münster:
Nachdem ich Ingrid durch ihren NLP-Online-Kongress kennen lernen durfte, habe ich sehr gerne ihr Angebot für ein Speed-Coaching zum Thema „Schlechtes Gewissen“ wahrgenommen. Ingrid hat es tatsächlich geschafft, mir innerhalb der kurzen Zeit des Speed-Coachings mein schlechtes Gewissen „wegzuzaubern“. Jetzt kann ich meine Auszeit genießen, ohne dass ich mir diese durch die vielen unerledigten Dinge trüben lasse. Vielen Dank, liebe Ingrid! Ich bin immer noch verblüfft, wie einfach es doch sein kann! :-

Ute D.:
Herzlich danken möchte ich Dir, hast Du mich doch mit wenigen von mir selbst zu beantwortenden Fragen an den Dreh-und Angelpunkt meines Lebensthemas
geführt: FREUDE UND LIEBE SCHENKEN UND LEBEN.
Danke und Deine Webseite ist WUNDERBAR!

Sigrun
Das Coaching war sehr effizient durch deine gezielte Fragestellung und die gute Anleitung zum Einfühlen in die Situationen und Gefühle. Das Thema läßt mich heute nicht los und ich werde bei der nächsten Gelegenheit versuchen, meine Gefühle durch das heute Gelernte positiv zu beeinflussen.
Vielen Dank!

Sandra aus Heilbronn:
Hallo liebe Ingrid,
vielen Dank, dass Du dir Zeit für mich genommen hast. Ich habe mich sehr gefreut. 
Was ich besonders gut fand, war dass ich in der kurzen Zeit lernen konnte, dass ich das Gefühl aus einer Situation, in der ich selbstsicher bin, auf andere Situationen einfach nur übertrage und damit das schlechte Gewissen ausschalten kann. Das werde ich nun gern üben.
Viele liebe Grüße aus Heilbronn.

Gudrun aus Bonn:
Liebe Ingrid,
vielen Dank für die Sitzung. Auch wenn mein Thema zu komplex war, um in dieser kurzen Zeit total aufgelöst zu werden, so hast Du /habe ich es doch geschafft, Abstand von dem Problem zu gewinnen und es in die Ferne rücken zu lassen, so dass es mich in diesem Moment nicht tangiert hat. Ich werde mit dem Üben darin fortfahren und hoffe, dass es sich dadurch ganz auflösen kann. Auch jetzt, einige Stunden nach der Sitzung, fühlt es sich noch gut an.