Hypnotische Sprachmuster effektiv nutzen

hypnotische Sprachmuster

Wie hypnotisiere ich mich gesund durch meinen Alltag

Vor ein paar Tagen habe ich bei einem Kollegen gelesen, dass er ein neues Hypnoseprogramm auf den Markt bringt. Das hat mich daran erinnert, dass es im Grunde ganz einfach ist, hypnotische Sprachmuster selbst einzusetzen, um sich durch den Alltag zu manövrieren.

Du weißt es ja längst, aber ich möchte es an dieser Stelle noch mal wiederholen. Wir reagieren nie direkt auf das, was im Außen passiert. Wir reagieren immer nur auf das, was wir zwischen unseren beiden Ohren daraus machen. Und hier kommen die hypnotischen Sprachmuster ins Spiel. Indem wir hypnotische Sprachmuster nutzen, können wir Bedeutungen aktiv gestalten. Ich mache dir ein paar Beispiele.

Je mehr, desto besser

Ein klassisches hypnotische Sprachmuster ist: je… desto…
Klassischerweise passiert in den Köpfen vieler Menschen folgendes: je mehr ich zu tun habe, desto gestresster werde ich. Wenn du jetzt konsequent in deinem Kopf dieses Muster umdrehst, veränderst du auf die Art und Weise mit der Zeit deine Reaktion: je mehr ich zu tun habe, desto ruhiger werde ich. Klingt vielleicht für den einen oder anderen zunächst paradox. Aber je öfter du diesen Gedanken denkst, wie so eine Art Mantra, umso mehr integrierst du damit die dazugehörigen Reaktionen in deinen Alltag. Und irgendwann reagierst du vollautomatisch, wie es dir dein Denken vorgibt. Deine Art zu denken wird zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung.

Auf die Art und Weise kannst du beliebige je-desto-Kombinationen für dich gestalten. Je schlechter das Wetter, desto entspannter werde ich. Je voller die Straßen, desto ruhiger werde ich. Je hektischer mein Umfeld ist, desto gelassener gehe ich mit allem um, was ich zu tun habe. Du merkst schon, dass ich dich hier einlade, die üblichen Reaktionsweisen einfach umzudrehen 😉 .

Wenn schon, denn schon

Genauso wie „je… desto“, kannst du auch „wenn… dann“ einsetzen. Vielleicht kennst du den Klassiker aus dem Zeitmanagement: Wenn du es eilig hat, gehe langsam. Denn gerade dann, wenn wir uns am meisten sputen, passieren oft die blödesten Missgeschicke. Es sei denn, wir beherzigen: Wenn du es eilig hat, gehe langsam.

Wenn mein Chef unwirsch wird, dann atme ich immer erstmal tief aus. Wenn mich im Straßenverkehr jemand nervt, dann lächle ich und frage mich, ob das morgen noch relevant für mich ist. Wenn ich das Gefühl habe, ich weiß vor lauter Aufgaben nicht mehr, wo mir der Kopf steht, dann atme ich tief aus und stelle mir vor, ich schwebe über den Dingen, Von oben entscheide ich dann, was ich als Nächstes anpacke.

Möglichkeiten suggerieren

Über die kleinen Modalwörter „können“ und „dürfen“, kannst du dir suggerieren, dass viel mehr möglich ist, als du vielleicht bisher dachtest. Du kannst mehr und mehr lernen, dir zu vertrauen. Und du kannst dir erlauben, immer öfter all das zu dürfen, was dich dahin bringt, wo du gern hinmöchtest. Und je weniger du musst und je mehr du darfst, umso mehr wirst du merken, was dir alles möglich ist.

Vielleicht nicht alles gleich und sofort

Mir ist schon klar, dass nicht jeder spontan in allen Situationen mithilfe der hypnotischen Sprachmuster sofort seinen Zustand vollständig zum Besseren verändern wird. Aber meine Erfahrung sagt mir: Je öfter du übst, mithilfe dieser Muster die Richtung deines Denkens zu ändern, umso leichter wird es dir mit der Zeit fallen. Und wenn du dadurch merkst, wie gut es dir tut, dann passiert es mit der Zeit immer automatischer. Und wenn du auf diesem Wege mehr und mehr Leichtigkeit in dein Leben einladen möchtest, dann kannst du dir einfach erlauben geduldig zu üben. Vielleicht merkst du dann, dass du Tag für Tag mehr erlebst, von dem, was du gern erleben möchtest.

Na? Hast du die Muster erkannt? Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Spaß und viele Erfolgserlebnisse mit den hypnotischen Sprachmustern.

Die Autorin: Ingrid Huttary, Coach für Selbstwirksamkeit und Lebensfreude

ingrid-rund

  • Brauchst du hypnotische Unterstützung dabei, deine Wünsche und Ziele umzusetzen?

Melde dich bei mir und hol dir ein unterstützendes Coaching.

Vielleicht bin ich ja genau die Richtige, um dich bei der Umsetzung deiner Wünsche und Ziele zu begleiten.

Live in Berlin oder via Zoom.

Mehr erfahren über Coaching mit Ingrid.

follow: facebooklinkedinxing

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch ...

2 Antworten

  1. Avatar Elvira Reiß sagt:

    Ein tolles Lebens-Rezept, DANKE!!
    Wie kann ich mir es drucken lassen? Habe es versucht, geht bei mir leider nicht.

    • Liebe Elvira, vielleicht klappt es nicht immer sofort auf Anhieb. Ich bin mir aber sicher: je öfter du übst, umso leichter wird es dir fallen. Bleib dran und feiere auch die kleinen Erfolge. Manchmal brauchen Veränderungen einfach Zeit und Ausdauer.
      Liebe Grüße
      Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.