Dankbarkeit ist ein Gefühl

Dankbarkeit, Danke mit Herz als Kerze

Dankbarkeit ist ein Gefühl

Ich habe in den vergangenen Tagen am Dankbarkeits-Experiment von Peter Beer teilgenommen. Und deswegen greife ich das Thema Dankbarkeit hier gern noch einmal auf. Vor vielen Jahren habe ich mal ein Seminar für Flugbegleiter gehalten. Das Thema war damals „Werden Sie ihr eigener Glückspilot“. Und deswegen ging es unter anderem um das Thema Dankbarkeit. Weil Dankbarkeit den Alltag so positiv verändern kann, siehe auch meinen Beitrag vom 21. April 2016.

Danke als Lippenbekenntnis

Die Reaktionen fielen sehr unterschiedlich aus. In einer anderen Gruppe schlug mir zunächst Empörung entgegen. Denn als Flugbegleiter ist das ständige „Danke schön“ als Lippenbekenntnis allgegenwärtig. Die Teilnehmerinnen waren der Ansicht, dass sie sich doch ohnedies schon ständig bedanken, sogar dafür, dass andere ihnen ihren Müll geben. Davon noch mehr? Das ist doch Unsinn. Stimmt! Noch mehr Lippenbekenntnisse, die nicht ehrlich gemeint sind, sondern nur Höflichkeitsfloskeln, machen wenig Sinn.

Aktiv gelebte Dankbarkeit

In einer anderen Gruppe zündete der Funke total. Die Teilnehmerinnen sind mitgegangen und haben sehr schnell verstanden und gespürt, wie sehr aktiv gelebte Dankbarkeit die eigene Wahrnehmung und damit den Alltag verändert. Bis heute steht auf dem Regal hinter meinem Schreibtisch die Postkarte, die die Teilnehmerinnen aus diesem Durchgang mir am Ende des Seminars geschenkt haben – um das Danken zu starten.

Das Spüren von Dankbarkeit

Es besteht ein himmelweiter Unterschied zwischen nur Danke sagen und dem Wahrnehmen und Spüren von Dankbarkeit als Gefühl. Wenn es mir gelingt, Dankbarkeit zu empfinden, dann holt mich das ins Hier und Heute. Ich weiß nicht, wie es dir geht. Bei mir selbst und auch bei vielen meiner Seminarteilnehmer und Coachingklienten beobachte ich das Phänomen, dass das Glücklichsein auf später verschoben wird. Wenn ich endlich den richtigen Partner, den richtigen Job, die schöne Wohnung oder das eigene Haus habe, dann bin ich glücklich. Oder wenn das Haus erst fertig ist, das Projekt beendet ist, dann geht es mir gut. Auf die Art und Weise wird das gute Leben ständig in die Zukunft geschoben.

Die Energie ins Jetzt holen

Dankbarkeit holt die Energie ins Jetzt. Wenn ich mir bewusst mache, was da ist, was mich heute bereits bereichert und erfreut, wofür ich aus tiefstem Herzen dankbar sein kann, dann richte ich den Fokus auf das, was schon da ist. Wenn es mir gelingt, wirklich in das Gefühl der Dankbarkeit einzutauchen, dann transformiert dieses Gefühl die Gegenwart. Es wirkt wie ein Weichzeichner.

Die rosarote Brille

Im Vorwort zu meinem Buch habe ich beschrieben, dass ich vor vielen Jahren, als ich noch mit unfreiwilligen Teilnehmern gearbeitet habe, die vom Jobcenter aus zu Bewerbungs- und Selbstmanagementseminaren verpflichtet wurden, eine Teilnehmerin hatte, die mir empört sagte: „Ich laufe wenigstens nicht mit einer rosaroten Brille durch die Welt.“ Meine Antwort damals: „Und ich habe mir meine rosarote Brille hart erarbeitet.“

Manchmal ist es Arbeit

Dankbarkeit wirkt auch wie eine rosarote Brille. Und manchmal fällt es vielleicht nicht so leicht, wirklich aus tiefstem Herzen dankbar zu sein. Vielleicht, weil du das Gefühl hast, dass es so ungerecht zugeht, dass dich das Leben immer wieder vor große Herausforderungen stellt. Dann braucht es genau die Bereitschaft, die ich meinte, als ich sagte: „Ich habe mir meine Brille hart erarbeitet.“ Die Bereitschaft, immer wieder den eigenen Fokus zu lenken, immer wieder die großen und die kleinen Gelegenheiten zu suchen und wahrzunehmen, für die du dankbar sein kannst. Auch und gerade dann, wenn es vielleicht nicht so läuft, wie du es dir vorgestellt hast.

Vielen lieben Dank!

Und da dies heute der letzte Blogartikel in diesem Jahr ist, möchte ich an dieser Stelle Danke sagen. Danke an all meine Leser, Danke an alle Teilnehmer am NLP-Online-Kongress, Danke an alle, die mir so dankbares, begeistertes Feedback gegeben haben, Danke an alle, die hier kommentieren und damit dafür sorgen, dass hier Interaktion ist, Danke an alle, die sich immer mal wieder bei mir bedanken für diesen Blog. Und natürlich auch ein ganz großes Dankeschön an meine Kunden und an die Käufer der verschiedenen Kongresspakete.

Für alle, die vielleicht noch überlegen: Heute (28.12.2017) endet die große Adventsaktion mit reduzierten Preisen auf die Kongresspakete und der Sonderrabatt auf meinen Kurs „Große Ziele wirklich umsetzen!“ an. Jetzt noch 40,- € sparen und zum Sonderpreis von 99,- € statt 139,- € (Rabattcode “Weihnachten-2017”) kaufen.

 Die Autorin: Ingrid Huttary, NLP-Lehrtrainerin und NLP-Lehrcoachingrid-rund

Nur noch heute (28.12.) 40,- € Weihnachts-Rabatt auf den Kurs: Große Ziele wirklich umsetzen!

Starte mit mir in ein fulminantes Jahr 2018 und melde dich gleich jetzt für den 7-wöchigen Onlinekurs an.

Mehr erfahren

follow: facebooklinkedinxing

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch ...

4 Antworten

  1. Liebe Ingrid! Erst mal auch Dir danke für Deine tolle Arbeit in diesem Jahr. Ich habe ganz viele Deiner nlp-Kongress- Beiträge angesehen und habe mein nlp- Verständnis, das ich bei Gundl Kutschera lernen durfte, vertiefen können. Ich bin auch dafür dankbar, da es mein Leben erheblich beeinflusst und verschönert hat! Jetzt aber noch etwas zur Dankbarkeit. Seit einiger Zeit bin ich im Netzwerk von Bruder David Steindl Rast bei “dankbar leben” und kann nur bestätigen, was Du schreibst. Bei mir gibt es eine regelmäßige Runde und wir tauschen uns mit dieser Grundeinstellung aus (im Dialogprinzig) , ein großes Geschenk. So verändert auch das mein Leben zusehends und ich danke Dir für den Hinweis, Dankbarkeit ganz bewußt spüren zu wollen – denn das geht eben nur im Hier und Jetzt! Dir alles, alles Gute weiterhin mit herzlichen Grüßen auch für das kommende Jahr! von Herzen Claudia Stahl aus Wien

  2. Alena sagt:

    Liebe Ingrid,
    Danke für deinen Blog. Ich lese ihn fast regelmäßig und immer ist es berreichernd oder anregend. Vielen Dank für alle Anstöße und Unterstützung die letzten zwei Jahre.
    Ich wünsche dir ein grandioses Neues Jahr.
    liebe Grüße
    Alena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.