Der K+ Magnet – gute Gefühle magisch anziehen

K+ Magnet Sonne mit Sonnenflecken

Der K+ Magnet – gute Gefühle magisch anziehen

Auf einem meiner vorgeschriebenen Flipcharts für meine Seminare steht: „Das Glück kommt nicht von allein. Wir müssen uns aktiv darum bemühen.“ Im Zuge meiner derzeit laufenden Präsentationen zum Abschluss der NLP-Masterausbildung hat eine meiner Teilnehmerinnen uns ihren K+ Magneten vorgestellt, der ein sehr anschauliches Beispiel dafür ist, wie du bewusst Glück in dein Leben ziehen kannst. Lass mich kurz ein klein wenig ausholen, damit du die Idee einordnen kannst.

Den Fokus ausrichten

Das, worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, nehme ich verstärkt wahr. Meist richten wir unseren Fokus unbewusst aus. Oft ergibt er sich aus dem, was uns gerade beschäftigt. Du kennst vielleicht mein Beispiel mit meinen Töchtern. Bevor ich mit meinen Töchtern schwanger war, gab es – in meiner Wahrnehmung – auf dieser Welt keine Zwillinge. Seit ich stolze Mutter von Zwillingen bin, begegnen mir Zwillinge an jeder Ecke. Wer sich ein neues Auto kauft, stellt plötzlich fest, dass dieses Auto ganz oft auf unseren Straßen unterwegs ist. Schwangere sehen überall Schwangere und so weiter. Wahrscheinlich fallen dir schnell Beispiele ein, bei denen es dir auch so ging.

Intensive Gefühle

Solange wir unseren Fokus unbewusst ausrichten, orientiert sich unsere Aufmerksamkeit oder auch unsere Bilanz am Ende des Tages also an dem, was uns gerade beschäftigt und an der Intensität unserer Gefühle. Dummerweise erregen uns eher die kleinen und großen Ärgernisse im Laufe des Tages. Denn unser Gehirn ist von Hause aus nicht darauf voreingestellt, freudige und schöne Dinge besonders intensiv zu erleben. Gefahrenabwehr kommt vor Lustgewinn und deshalb schlägt unser Gehirn bei Ärger oder Angst besonders stark aus.

Das eigene Lebensgefühl positiv beeinflussen

Die eigene Wahrnehmung immer wieder aktiv auf das zu lenken, was unser Wohl fördert, ist daher eine sehr wirkungsvolle Methode, um das eigene Lebensgefühl positiv zu beeinflussen. Und hier kommt jetzt der K+ Magnet ins Spiel. K+ steht im NLP bei der Beschreibung von Strategien als Abkürzung für angenehme, positive Gefühle (kinästhetisch positiv). Der K+ Magnet zieht also gute Gefühle an.

Fokusverlagerung

Die Teilnehmerin, die ihn für sich entwickelt hat, nennen wir sie Sonja, hat schon immer ein Bauchgefühl dafür entwickelt, ob eine Situation ihr gut tut oder eher nicht. Früher hatte sie für sich das Bild, dass ihr Bauch wie eine Alarmglocke als Zustandswächter fungiert. Im Zuge der NLP-Ausbildung hat sich ihr Fokus immer mehr verlagert. Bis dann im Verlauf eines NLP-Wochenendes in ihr das Bild „hochpoppte“, dass sie einen K+-Magneten im Bauch hat, der gute Zustände anzieht. Mit dieser Fokusverlagerung geht ein enormer Zugewinn an Lebensqualität einher.

Der bewusste Prozess

Es macht einen riesengroßen Unterschied, ob ich, ohne ständig bewusst darüber nachzudenken, gute Gefühle anziehe oder ob ich Alarmglocken in mir verankert habe, die anschlagen, wenn mir etwas nicht gut tut. Du erinnerst dich: Das, worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, nehme ich verstärkt wahr. Oder anders ausgedrückt: Energie flows, where attention goes. Deswegen empfehle ich ja auch in allen meinen Seminaren, den Fokus auf die großen und kleinen Dinge und Ereignisse zu richten, die uns gut tun. Das ist nach meiner Erfahrung meist ein Prozess, der immer wieder bewusste Aufmerksamkeit und Übung erfordert.

Die Verlagerung in den Bauch

Sonjas K+ Magnet gefällt mir deshalb so gut, weil er diesen bewussten Fokussierungsprozess in den Bauch verlagert. Und weil ihre Wahrnehmung ausgerichtet war auf ihren Magneten, hat sie auch bald das für sie passende Bild dazu gefunden: das strahlendgelbe Licht aus dem Bauch der keltischen Göttin Brigid.

Vielleicht kann dir diese Geschichte als Anregung dienen, mal in dich hineinzuspüren. Wo spürst du, ob dir etwas gerade gut tut oder nicht. Und wie kannst du für dich in engem Kontakt mit deinem inneren Seismographen bleiben und ihn auf positive Gefühle ausrichten.

 Die Autorin: Ingrid Huttary, Coach für Selbstwirksamkeit und Lebensfreudeingrid-rund
  • Du möchtest besser für dich sorgen?

Hol dir ein unterstützendes Coaching bei mir.

Live in Berlin oder via Skype.

Mehr erfahren über Coaching mit Ingrid.

follow: xing

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch ...

1 Antwort

  1. 1. Mai 2018

    […] noch die negativen Ereignisse intensiver, wie ich es unter anderem auch schon in meinem Artikel zum „K+-Magneten“ beschrieben habe. Wenn wir etwas gut gemacht haben, neigen wir deshalb dazu, es als […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.